Wohnungsbau mit Holz

 

Umgeben von Holz

Es wäre doch ein gutes Gefühl, auch in einer Mietwohnung von Holz umgeben zu sein, oder?

Der moderne Wohnungsbau macht dies möglich. Holz ist längst fester Bestandteil im Wohnungsbau, und das nicht nur optisch. Auch tragende Teile werden seit Langem aus Holz hergestellt. Bereits 2011 wurde in Bayern das erste Hochhaus aus Holz gebaut. Es misst eine Höhe von fast 25 Metern. In Hamburg wird noch in diesem Jahr ein Holzbauhochhaus mit einer geplanten Höhe von fast 64 Metern fertiggestellt.

Der nachwachsende und klimaneutrale Rohstoff Holz bietet hierbei einen unschlagbaren Vorteil gegenüber herkömmlichen Baustoffen: Die Vorfertigung findet im ausführenden Betrieb statt und die Fertigteile können nach der Anlieferung sofort montiert werden. Somit verkürzt sich die Bauzeit um ein Vielfaches. Noch dazu ist Holz leicht und eignet sich deshalb hervorragend zum Aufbau auf bereits bestehende Gebäude.

Die Ökobilanz bei diesem tollen Rohstoff ist zudem mehr als erfreulich: 1 Kubikmeter Holz bindet 1 Tonne CO² und das sogar in verbautem Zustand. Ziegel, Beton oder Stahl sind in der Herstellung CO²-intensiv. Holz dagegen muss nicht unter hohem Energieverbrauch in Hochöfen oder Brennwerken hergestellt oder aus der Erde gefördert werden. Wer also auf seinen grünen Fußabdruck wert legt, darf mit gutem Gewissen in einem Holzhaus leben.

Besonders im mehrgeschossigen Wohnungsbau kann trotzdem nicht immer ganz auf Stahl oder Beton verzichtet werden um bestimmte Brandschutzverordnungen einhalten zu können. Das Treppenhaus beispielsweise wird meist aus Beton gegossen, da hier nichtbrennbare Baustoffe die Fluchtwege sichern müssen. Für die Statik hat dies jedoch auch Vorteile, da die Einarbeitung von Stahl oder Beton zusätzlich aussteift.

Die Wohnungsknappheit lässt sich also auch mit nachwachsenden Rohstoffen beheben, was für die Zukunft natürlich mehr als wünschenswert ist. Für jeden gefällten Baum wird ein neuer gepflanzt und bei der Beschaffung dieses Baumaterials fällt keine CO²-Emission an. Das macht Holz im Vergleich zu Stahl oder Beton zu einem äußerst attraktiven Baustoff – auch im Wohnungsbau.

Wir setzen seit Jahrzehnten voll auf diesen natürlichen High-Tech Rohstoff und freuen uns mit jedem Bauherrn und Mieter, der das behagliche Wohngefühl in einem Holzhaus genießen darf!

Auch wir tragen mit unserem nächsten Projekt zu einer gesunden Ökobilanz im Wohnungsbau bei - Ein Haus mit 6 Wohneinheiten :-)